PYREG® TECHNOLOGIE
VERBINDET ├ľKOLOGIE & ├ľKONOMIE

Unser Verfahren muss sich nicht nur rechnen, es soll auch höchsten ökologischen Standards genügen. Überzeugen Sie sich selbst davon:

SAUBERER BETRIEB

  • Die Input-Stoffe werden im PYREG®-Verfahren vollständig verwertet: Es bleiben keine weiteren, problematischen Reststoffe zurück, die anschließend noch weiter entsorgt werden müssen.
  • Die im Reaktor entstehenden brennbaren Gase werden im FLOX®-Verfahren (flammenlose Oxidation) verbrannt. Das Verfahren bildet damit wenig thermisches NOx, saure Schadgase werden mit einem nassen Rauchgaswäscher aus dem Rauchgas eliminiert, flüchtige Rauchgasbestandteile wie Quecksilber durch einen Aktivkohlefilter. Die Grenzwerte der 17. Bundesimmissionsschutz-Verordnung werden damit zu jedem Zeitpunkt eingehalten.
  • Mit Hilfe einer PYREG®-Anlage können sogar problematische Stoffströme abgewickelt werden, die sonst kostenintensiv entsorgt werden müssen. 

REGENERATIVE ENERGIE

Die bei unserem Verfahren entstehende Energie genügt der Anlage nicht nur für ihren eigenen Betrieb. Bis zu 150 kWth an zuzsätlicher Wärmeenergie können ebenfalls genutzt werden und beispielsweise in ein Nahwärmenetz eingespeist oder zur Trocknung des Klärschlamms eingesetzt werden.

SUBSTIUTION FOSSILER BRENNSTOFFE

Durch die überschüssige Wärme, die aus dem Prozess ausgekoppelt werden kann, können Wärmeabnehmer ihren Wärmebedarf kostengünstiger ohne den bisherigen Einsatz fossiler Brennstoffe wie Kohle, Erdgas oder Erdöl substituieren und CO2 einsparen.

KLIMASCHUTZ

Die Einlagerung des in der Pflanzenkohle dauerhaft gebundenen Kohlendioxids in Böden durch das PYREG®-Verfahren ist zum derzeitigen Stand der Technik der einzige Weg, Treibhausgas dauerhaft und in signifikanter Menge aus der Atmosphäre zu entziehen.

  • Eine Tonne Biomasse, im PYREG®-Verfahren behandelt, entzieht der Atmosphäre etwa eine Tonne CO2 für tausende von Jahren.
  • Durch den Einsatz des PYREG®-Moduls zur Herstellung von Pflanzenkohle im Nahwärmeprojekt Dörth wird der jährliche CO2-Ausstoß von fast 500 durchschnittlichen PKW kompensiert.
  • Wenn nur jeder 4. Wertstoffhof in Deutschland eine PYREG®-Anlage betreiben würde, könnte das den jährlichen CO2-Ausstoß des innerdeutschen Flugverkehrs vollständig neutralisieren.


© FOTOLIA.COM